DAAD-Informationszentrum in Tel Aviv

Nitzan Chelouche
Program Officer
Contact

 

 

Assaf Bloom
Program Officer
Contact

 

 

 

DAAD Lektorate und Langzeitdozenturen in Israel

 

Gabriela Börschmann
Hebrew University of Jerusalem
Contact

Mehr Info

Gabriela Börschmann ist DAAD-Lektorin an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Ihr Erstes und Zweites Staatsexamen absolvierte sie an der Universität Dortmund und im Seminar Köln in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sport.  2013 erwarb sie das Zertifikat für Didaktik und Methodik des fremdsprachlichen Deutschunterrichts im Aufbaustudium und unterrichtet seither als Lehrkraft und Bildungsreferentin für Deutsch als Fremdsprache an verschiedenen Bildungsinstituten in Deutschland und im Ausland.

Sie absolvierte ein vierjähriges Schauspielstudium in Köln und baut in ihrem Konzept der Sprachvermittlung auf Ansätze aus der Sprecherziehung und der performativen Didaktik auf.

Prof. Dr. Michael Fisch
Walter-Benjamin-Lehrstuhl für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturwissenschaften
Hebrew University of Jerusalem
Contact

 

Mehr Info

Michael Fisch ist Inhaber des Walter-Benjamin-Lehrstuhls für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturwissenschaften (Walter Benjamin Chair) an der Hebrew University of Jerusalem. Er ist Schriftsteller und Literaturwissenschaftler und studierte Germanistik und Philosophie an der Freien Universität Berlin.

Von Oktober 2008 bis Juni 2011 war er DAAD-Lektor in Tunis. Nach einem Lehr- und Forschungsaufenthalt am Institut für Semitistik und Arabistik der Freien Universität Berlin trat er im Oktober 2012 die Position eines Gastprofessors in Kairo an. Dort arbeitete er sechs Jahre lang für den DAAD an verschiedenen Universitäten. Seit Oktober 2018 lebt und arbeitet er in Jerusalem.

Dr. Dani Kranz
Ben-Gurion University of the Negev
E-mail

Mehr Info

Dani Kranz ist Anthropologin im Department of Anthroplogy and Sociology, Ben Gurion Universität, Israel, und sie arbeitet als angewandte Anthropologin und Direktorin von Two Foxes Consulting, Deutschland. Ihr Hintergrund sind Anthropologie, Sozialpsychologie und Geschichte, ihre Expertise liegt in der Migrations- und Ethnizitätsforschung, Rechtsanthropologie, Anthropologie des Staates, sowie intergenerationaler Tradierung und Erinnerungspolitik. Ihre gegenwärtige akademische Forschung widmet sich schwerpunktmäßig der Genese moralischer Ökonomien sowie jüdischem Leben und der Bekämpfung von Antisemitismus als Mitglied des Beratungskreises des Bundesbeauftragten.

Frédéric Krumbein
Heinrich Heine Gastprofessor
Tel Aviv University
E-mail

More

Frédéric Krumbein ist Heinrich Heine Gastprofessor an der Universität Tel Aviv, der Al-Quds Universität in Ostjerusalem und der Princess Sumaya University of Technology in Amman. Er unterrichtet an den drei Universitäten in einem gemeinsamen Masterprogramm in European Studies. Das Programm wird zusammen mit der Heinrich Heine Universität Düsseldorf durchgeführt und vermittelt den Studierenden das politische und rechtliche System, die Werte und die Aufgaben der Europäischen Union. Ziel ist es den Studierenden zu zeigen, wie die Europäische Union es erreicht hat Frieden zwischen seinen Mitgliedsstaaten zu schaffen.

Frédéric Krumbein hat an der Freien Universität Berlin in Politikwissenschaft promoviert und einen Master in internationalen Beziehungen am Institut d’Etudes Politiques (SciencesPo) in Paris erworben. Er hat als Wissenschaftler an der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin und als Geschäftsführer des Arbeitskreises Europäische Integration e.V. gearbeitet und an der Freien Universität Berlin und der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) gelehrt. An der HWR unterrichtet er weiterhin im Masterstudiengang „European Public Management“. Außerdem ist er Research Associate am Institut für Europäische Politik in Berlin.